Siderfly

Update 16.01.2019
Schiffsname Siderfly
ex-Schiffsname Borgfeld (bis 2001), Eemsea (1999), Borgfeld (bis 1999)
Klassifizierer Russian Maritime Register of Shipping
IMO 8412405
Rufzeichen J8B2805
Betreiber Interbulk Logistics, Prag, Tschechische Republik
Manager Eestinova OU, Tallinn, Estland
Eigner Deleclass Shipping Co. Ltd., Kingstown, St. Vincent & Grenadinen
Heimatland St. Vincent & Grenadinen
Heimathafen Kingstown
Schiffstyp Frachter
Baujahr 1985
Werft Elsflether Werft AG, Elsfleth, Bundesrepublik Deutschland
Baunummer 408
BRZ 2.882
Tragfähigkeit [t] 4.380
Länge ü.a. [m] 99,80
Breite [m] 14,61
Tiefgang [m] 5,42
Maschinenleistung [KW] 1.228
Maschinenleistung [PS] 1.670
Geschwindigkeit [Kn] 11,0
Kapazität [TEU] 158
Kapazität Schüttgut [m3] 5.487
Kapazität Stückgut [m3] 5.384
Zusatzinformationen das Schiff wurde 1990 verlängert. Am 28. Oktober 2013 gegen 3 Uhr kollidierte das Schiff im Nord-Ostsee-Kanal bei Brunsbüttel mit dem niederländischen Gastanker >Coral Ivory<. Bis zur Bergung, 3 Tage später, war der Kanal gesperrt. Bei der Kollision entstanden zwei Löcher im Rumpf des Schiffes. Nach eingehender Untersuchung wurde das Schiff vom Versicherer zum Totalverlust erklärt und im Januar 2014 an die Fornaes Shipbreaking ApS verkauft. Es erreichte am 6. Februar Grenaa, Dänemark.
Zurück zur deutschen Indexseite

Mehrzweckfrachter, unter 5000 ts Tragfähigkeit